3DGaming.de Network

FORUM »
SUCHE »
 
 3DGAMING

  NEWS
  NEWS SENDEN
  SUCHE
  NEWSLETTER
  NEWS-ARCHIV
  UMFRAGEN

  IMPRESSUM

 IN-HOUSE

  TUTORIALS
  KOLUMNEN
  REVIEWS

 SERVICE

  ADD-ONS
  FREE BOOKS
  TREIBER
  JOBS
  LEVEL EDITORS
  ARTIKEL
  DEMOS
  FILESHARING
  PORTALE

 COMMUNITY

  FORUM
  MAPS
  MAP CONTEST
  CLANS
  FAN-SEITEN
  LINKS
  PLAN FILES
  BYTEFRESSER


 WELTBEWEGEND
Welcher der folgenden Shooter wird deiner Ansicht nach am längsten in der Community überleben?

BF 1942

UT 2003

MOH:AA


 NEWSLETTER

 
  Bestellen
  Abbestellen  


 ZUKUNFTS-MUSIK

  AUS UNSEREN KOLUMNEN   WEBSITE DER WOCHE
Kellner - 2:11    19.12.2002
Argentinien 2003 - Prolog
LEXI - 15:50    27.4.2002
Herr Stoiber & Der Wahlkampf
LEXI - 19:48    2.7.2001
Öffentlich-Rechtliche Internet-Gebühren? Fuck!
LEXI - 16:29    6.5.2001
Traffic vom Allerhärtesten
LEXI - 20:07    1.5.2001
Das grosse Seiten-Sterben
MAP ASSAULT 2002 - Der MOH:AA Mapping Contest
   


LEXI´s Kolumne

Herr Stoiber & Der Wahlkampf 15:50    27.4.2002   LEXI
Jetzt platzt mir aber langsam der Kragen. Nachdem gestern das unglaublich grausame Massaker in Erfurt stattgefunden hatte, war es mir schon fast klar: Gefundenes Fressen für Politiker im Wahlkampf. Und, na? Wer hätte es gedacht, einen Tag später meldet sich der gute Herr Stoiber auch schon zu Wort - Gewalt in Computerspielen wird mal wieder thematisiert und (in)direkt verantwortlich gemacht. Da werden Psychologen herangezogen, die von einer "Konditionierung potentieller Täter" durch Gewaltdarstellungen in Film- und Computerspielszenen sprechen.

Was für ein kompletter Blödsinn, und wie ein Kommentar bei Heise auch deutlich in Worte fasst: "An Oberflächlichkeit kaum zu überbieten". Ich frage mich wirklich ob die PR-Maschinen der deutschen Politik nicht langsam den Drang verspüren, zu seriöser Arbeit zurückzufinden und auf den Punkt zu kommen.

Denn: Der Amok-Läufer von Erfurt war zum Einen Mitglied in einem Schützenverein, und zum Anderen im Besitz von Besitzkarten für langläufige Waffen. Hallo?!? Der Mann hatte, vermutlich aufgrund seiner Mitgliedschaft im Schützenverein, die offizielle Erlaubnis Waffen zu besitzen, und die Schlussfolgerung ist, dass Computerspiele und Filme Schuld sind?!? In was für nem "Film" lebe ich denn hier bitte? Sollte man nicht lieber mal drüber Nachdenken, wie der Waffenbesitz in seinem Fall hätte verhindert werden können bzw. wo die Wurzeln liegen??? Die Konditionierung hat jawohl keinesfalls durch Spiele, sondern vielmehr durch regelmässiges Rumballern im Schützenverein stattgefunden - oder würde mir da ernsthaft jemand widersprechen wollen? Mal ganz abgesehen vom sinken jeglicher Hemmschwellen in Bezug auf Waffen im Allgemeinen...

Und jetzt mal unabhängig von Spielen: Ich finde das einfach grauenhaft. Ich will jetzt nicht gedanklich quer in der Gegend rumspringen, aber ich denke die letzte Präsidentschaftswahl in Frankreich hat gezeigt, wie schnell allgemeiner Missmut über Grundsätzliches hinwegblicken lässt und zu bösen Fehlern führt. In meinen Augen, mit Verlaub, hat sich Herr Stoiber bisher ausschliesslich durch einen extrem polarisierenden Wahlkampf ausgezeichnet, durch einen polemischen Gesichtsausdruck, überhebliches Grinsen, markige Sprüche, und Kritik mit wenig Lösungsansatz. Bitte, liebe Leser: Wenn dieses Jahr die Wahlen anstehen, dann tut in eurem eigenen Interesse alles - wählt die Grünen, wählt die PDS, wählt die FDP, wählt die SPD, wählt was ihr wollt - aber geht wählen und... wählt nicht nur aus Trotz die CDU/CSU!

Sollte ich mit diesen rein subjektiven Äusserungen, die einzig und allein meine Wahrnehmung reflektieren, die Persönlichkeitsrechte einer lebenden Person verletzt haben, so bitte ich um Aufklärung und dieser Text wird möglicherweise entschärft werden.
  LEXI 



13.12.2018
01:26

 DOWNLOADS




 TOP-INTERVIEW
Robert Duffy / id Software Interview
Doom 3, der neue Editor & Gossip
Diese Webseite einem Freund empfehlen !


 DISCLAIMER
Hinweis: Der Inhalt der verlinkten Seiten wird nicht überprüft und so kann der Betreiber dieser Homepage nicht dafür - wie in dem Urteil vom 12.5.98 des LG Hamburg festgelegt - verantwortlich gemacht werden.


 

 LEXI
 KELLNER
 SELCUK
  3DGAMING.DE
© 2000-2011 3DGaming.de - IMPRESSUM - Wir übernehmen keine Verantwortung für die Inhalte der Web-Seiten, auf die wir verweisen. Alle auf dieser Webseite genannten Warenzeichen und Marken sind Eigentum der jeweiligen Besitzer. Die hier geäusserten Meinungen entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der Arbeitgeber der Autoren. 800x600 bei 16bit Farbtiefe ist die niedrigste unterstützte Auflösung. Internet Explorer 5.x und Netscape Navigator 4.x+ empfohlen.