3DGaming.de Network

FORUM »
SUCHE »
 
 3DGAMING

  NEWS
  NEWS SENDEN
  SUCHE
  NEWSLETTER
  NEWS-ARCHIV
  UMFRAGEN

  IMPRESSUM

 IN-HOUSE

  TUTORIALS
  KOLUMNEN
  REVIEWS

 SERVICE

  ADD-ONS
  FREE BOOKS
  TREIBER
  JOBS
  LEVEL EDITORS
  ARTIKEL
  DEMOS
  FILESHARING
  PORTALE

 COMMUNITY

  FORUM
  MAPS
  MAP CONTEST
  CLANS
  FAN-SEITEN
  LINKS
  PLAN FILES
  BYTEFRESSER


 WELTBEWEGEND
Welcher der folgenden Shooter wird deiner Ansicht nach am längsten in der Community überleben?

BF 1942

UT 2003

MOH:AA

3DGaming.de - Q3Radiant Tutorials - Zurück zum INDEX

Episode 5: Z-Fighting & Firepower


Hell yeah - und da wären wir wieder. Jetzt kommen noch ein paar Details, und dann wird's Zeit uns von dieser Map, die wir nun schon auf der 7. Seite mit uns rumschleppen zu trennen - schliesslich sollen Quereinsteiger auch nicht vor verschlossenen Türen stehen, aber zum Thema Türen erst später mehr. Zum Ende des letzten Tutorials sprach ich von "Z-Fighting". Hört sich sexy, aber auch irgendwie gruselig an, hmm? Wenn ihr nochmal den letzten Stand in Q3 betrachtet, dann müsstet ihr sehen, dass sich auf beiden Seiten am Sturz über den Durchgangsöffnungen ein merkwürdiger Effekt breitmacht - sieht so aus als würden 2 Texturen um ihr Vorrecht kämpfen, wer nun angezeigt werden darf. Dieser Effekt nennt sich "Z-Fighting". Das "Z" kommt vom "Z-Buffer" der Grafikkarte - er regelt den Abstand von Objekten zum Betrachter und macht somit den Unterschied zwischen 2D und 3D aus. Und um ihren Platz in diesem Buffer kämpfen halt die beiden Texturen, die sich an gleicher Stelle befinden.

Und dieses Phänomen dürfen wir nun zum ersten Mal erblicken, weil wir eben auf wie gesagt höchst unsaubere Art und Weise mittels "CSG Subtract" Löcher in die Wände gebohrt haben. Die Wände sind dabei nämlich automatisch in 4 Stücke zerlegt worden - über und unter dem Durchgang in jedem Raum liegen nun Balken, die wir nicht mehr brauchen. Also weg damit: In der 3D-Ansicht ein wenig bewegen, die Balken selektieren und alle 4 löschen. Das kann ein wenig problematisch werden, weil die Decke bzw. der Boden gleich mit selektiert wird: 2 mal klicken, bis bspw. Decke und zu löschender Balken selektiert sind, und dann einfach nochmal auf die Decke, schon ist nur noch der Balken markiert. Hier nochmal ein paar Screenshots, falls ich nicht in der Lage war euch zu vermitteln, von welchen Balken ich zur Hölle nochmal spreche:

   

OK, die sind jetzt also weg und unsere Map ist soweit relativ sauber. Sicher bist du jetzt scharf wie Nachbar's Lumpi darauf, endlich mal ein paar Waffen einzubauen - falls du's nicht schon selbst rausgefunden und ausprobiert hast: Klick mit der "rechten Maustaste" in einen der beiden Räume, wähle dann im Kontext-Menü "weapon", und jawoll - vor dir erstreckt sich die komplette Palette der Waffen aus Quake 3 Arena! Sogar der untexturierte und in Q3A nie zum Einsatz gekommene Grappling Hook ist hier auswählbar. Nachdem du deine Waffe ausgewählt hast, musst du nur noch in allen 3 Ansichten kontrollieren, dass das Waffen-Entity nahtlos auf dem Boden aufliegt und nicht in einer Wand hängt, und schon könntest du neu compilen und ein bisschen rumballern.

Eigentlich wollte ich jetzt schon mit den Türen weitermachen, aber damit diese Seite nicht kilometerlang wird und im Interesse der Lesbarkeit werde ich wohl auf einer neuen Seite fortfahren - bis bald.



» Episode 6: Eine automatische Tür



Q3Radiant Tutorials © 2002 3DGaming.de
Autor: Alexander "LEXI" Golubowitsch.



20.05.2018
21:18


Q3R TUTORIALS

  Installation
  Weitere Tools
  Handbücher

 Grundlagen:
  Episode 1
  Episode 2
  Episode 3
  Episode 4
  Episode 5
  Episode 6
  Episode 7
  Episode 8
  Episode 9

 Details:
  Anatomie 1
  Anatomie 2
  Details 1
  Details 2

 Interviews:
  R. A. Duffy

 Forum:
  Q3 Mapping


Diese Webseite einem Freund empfehlen !


 DISCLAIMER
Hinweis: Der Inhalt der verlinkten Seiten wird nicht überprüft und so kann der Betreiber dieser Homepage nicht dafür - wie in dem Urteil vom 12.5.98 des LG Hamburg festgelegt - verantwortlich gemacht werden.


 

 LEXI
 KELLNER
 SELCUK
  3DGAMING.DE
© 2000-2011 3DGaming.de - IMPRESSUM - Wir übernehmen keine Verantwortung für die Inhalte der Web-Seiten, auf die wir verweisen. Alle auf dieser Webseite genannten Warenzeichen und Marken sind Eigentum der jeweiligen Besitzer. Die hier geäusserten Meinungen entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der Arbeitgeber der Autoren. 800x600 bei 16bit Farbtiefe ist die niedrigste unterstützte Auflösung. Internet Explorer 5.x und Netscape Navigator 4.x+ empfohlen.